Kompetent und entlastend: Ihr swissBUDDY® GFO/RFO

Wer braucht Ihren Schutz?


Testen Sie online:

Wie gut sind Sie im Krisenfall organisiert und vorbereitet?

An die Gemeindepräsidien und Sicherheitsvorstände

 

Bestimmt wissen Sie, dass für den Bevölkerungsschutz der Kanton, die Gemeinden und die Partnerorganisationen (Polizei, Feuerwehr, Gesundheitswesen, technische Betriebe und der Zivilschutz) zuständig sind.

 

Die gesetzlichen Grundlagen (siehe unten) umschreiben die Aufgaben und Pflichten dieser Organisationen. Dazu gehört u.a. die Bereitstellung der Gemeindeführungsorgane (GFO).

 

Klar: wer wenig mit der Bewältigung von besonderen oder ausserordentlichen Lagen zu tun hat, kann damit rasch überfordert sein.

Auch Stabsarbeit ist nicht jedermanns / jeder Frau's Sache.

 

Wir unterstützen Ihre Gemeinde beim Aufbau, der Organisation und Ausbildung Ihrer Führungsorgane. Als hilfreiche Basis dient dabei der swissBUDDY® GFO/RFO mit allen wichtigen Dokumenten, Adressen, Rapporten und Handlungsanweisungen.



Wer übernimmt welche Verantwortung?

Strategische / Taktische / Politische Ebene:

 

In diesem Bereich sind alle notwendigen Dokumente, Adressen und Unterlagen zu den Rapporten hinterlegt.

 

Krisenstab:

Dazu gehört zum Beispiel Ihre Stabsgliederung (angelehnt an die bekannte Stabsorganisation mit Kommandant, Stabschef, Führungsunterstützung und den Fachgrundgebieten 1 - 7, allenfalls mit Kontaktpersonen zur Einsatzleitung der Polizei (GEL). 

 

Optimal wäre ein regelmässiges Üben (Simulation) der Aufgaben.



Welche Unterlagen sind wirklich hilfreich?

Alle Änderungen sind auf Knopfdruck aktualisierbar und der Inhalt ist auf dem Tablet / Smartphone auch offline verfügbar.

 

Somit sind Sie unabhängig von funktionierender Internetverbindung und können die restliche Antennenkraft zum Alarmieren oder Telefonieren brauchen.



Welche 5 Personen mit Stv. braucht es minimal?

Bei wenige Erfahrung in Stabsarbeit: alternative Rollenaufteilung im Krisenetab

 

Für die meisten Bedrohungen, Notfälle und Krisen, die im Alltag häufiger vorkommen als besondere oder ausserordentliche Lagen kann auch die praxisnahe Einteilung des Krisenstabes in 5 Handlungsfelder genügen:

  1. Leitung
  2. Externe Hilfe (Nahtstellen zu den Blaulichtorganisationen wie Polizei, Feuerwehr, Rettung plus Zivilschutz)
  3. Externe Kommunikation & Rechtsauskunft
  4. Interne Hilfe (HR, Administration, Spitex, Haus-, Tierärzte, Strom, Wasser, Gas, Fernwärme usw.
  5. Interne Kommunikation 


Wir helfen Ihnen konkret:

Notfälle, Bedrohungslagen und Krisen im Alltag:

 

Je nach Ereignis in Ihrer Gemeinde ist zielgerichtetes, rasches Handeln gefragt - und obwohl ein Alarm allenfalls rasch abgesetzt werden kann, bleibt jedesmal die sogenannte Hilfsfrist, die solange dauert, bis die Profis vor Ort sind. In dieser Zeit ist es hilfreich und Not-wendig, wenn die Angestellten auf der Verwaltung, der Gemeindeschreiber oder die Mitglieder des Gemeinderates wissen, wo sie rasch aktuelle Hilfe finden, die so edukativ aufbereitet ist, dass Mann / Frau auch im Stress den Überblick behält.



Gesetzliche Grundlagen



Nehmen Sie bitte Kontakt auf - wir beraten Sie gerne.

Kostenloser  Online-Selbstcheck:

Wie gut sind Sie im Krisenfall organisiert und vorbereitet?




  1. Wir optimieren Ihr Notfall- und Bedrohungskonzept
  2. Wir trainieren Ihren Krisenstab
  3. Wir organisieren Ihre Notfallübung
  4. Wir begleiten Sie in schweren Krisen


17minutes AG

Jasmin Dinkwa, Daniele Lenzo, 

Christian Randegger, André Weber

Stutzstrasse 19, 8353 Elgg

+41 79 617 71 22

info@17minutes.ch    www.17minutes.ch





Icons von iconmonstr

Bilder teilweise von pixabay